Wir, Ortsamtsleiterin, von Gottes Gnaden
27.06.2018

Über die Beiratssitzung Walle am 14.6.2018

[mehr]

Artikel bis Februar 2013
24.02.2017

Meine erste Homepage ging am 21.02.2011 online. Ich schaltete sie am 24.02.2013 ab. Der Grund:...

[mehr]


Noch einmal die B7 Stelle
31.05.2012


Der heutigen Ausgabe von WK/BN (30.05.2012) entnehme ich, dass das „Haven Höövt-Center“ in Vegesack pleite ist. In Delmenhorst macht sich ein Galerist unbeliebt, weil er den Niedergang der Stadt gefilmt und in U2 eingestellt hat.

Fin de siecle, Teil 2. Einige wenige Starke werden sich retten. Ich hoffe, unsere Kinder und Enkel gehören dazu.

Wir Alten können den Niedergang nur versuchen etwas abzubremsen. Wir tun das mit aller Leidenschaft, damit es uns ein wenig Freude macht und wir nicht Trübsal blasen. Wir lehnen uns ziemlich weit aus dem Fenster. Das Visier heruntergeklappt, die Lanze hoch, lonely are the brave! Don Quichottes eben, denen kein Sancho Pansa in den Sattel hilft und keine Dulcinea Kränze flicht.

Just brachte der Briefträger die neue Ausgabe der „BLZ“, der Zeitschrift der Gewerkschaft „Erziehung und Wissenschaft“, Bremen. Auf Seite 3 schreibt da ein ebenfalls alt und grau gewordener Lehrerkollege über die alten Zeiten, da noch ein Amtsrat eine respektable Person war. Heute hingegen leiste sich das arme Bremen, so schreibt er, einen „mit B 7 dotierten Verwaltungsjob als Direktor bei der Bremischen Bürgerschaft“. Der Autor schließt mit dem Hinweis: „Ich finde, ein Amtsrat alter Schule täte es auch.“

Ganz meine Meinung. Der Artikel hat mich sehr gefreut, mag er nun eigenständig entstanden sein oder ein Echo auf meinen Offenen Brief an die Genossinnen und Genossen meiner Partei in dieser Angelegenheit vom 1.4.2012 auf dieser Homepage. Beide Dokumente sind in der Rubrik „Veröffentlichungen“ nachlesbar.

Wie man aus im allgemeinen gut informierten Kreisen hört, hielt die bremische Politik unter Anleitung meiner Partei und der Grünen trotz meiner Einreden an der Ausschreibung dieser Stelle „Direktor bei der Bremischen Bürgerschaft“ überhaupt und dann im Rahmen einer B 7-Stelle fest, auch an dem Kandidaten, für den eigens formuliert diese Stelle ausgeschrieben wurde.

Nun ja, das ist eine Niederlage – für mich und für die politische Moral. Allein, wer solche Niederlagen nicht aushält, sollte sich von der Politik fernhalten.

Ich bleibe am Ball.




<- Zurück zu: Aktuelles