Der Fall Fritz Keller und acht Jahre Rufmord
03.05.2021

Am 23. April 2021 kam es auf einer Sitzung des Präsidiums des Deutschen Fußballbundes...

[mehr]

Wir, Ortsamtsleiterin, von Gottes Gnaden
27.06.2018

Über die Beiratssitzung Walle am 14.6.2018 lesen Sie hier.

[mehr]


Martin Schulz in Bremen
04.12.2012


 

„Europa ist in schlechter Verfassung“ sagte Martin Schulz (SPD), seit Januar 2012 Präsident des Europaparlaments, in einem Interview in „Weser-Kurier“ resp. „Bremer Nachrichten“ am 7. November 2012. Was er den Journalisten sonst noch sagte, war ebenso überzeugend, aber es entsprach doch sehr der allgemeinen Rhetorik auf dieser politischen Ebene, die eher auf Beruhigung der Gemüter aus ist denn auf ein Anlegen der Sonde an die Wunden Europas und die darum alle kanti­gen Aussagen meidet.

Zwei Tage zuvor war Martin Schulz Gast der bremischen SPD gewesen. Er hatte im „Haus der Wissenschaft“, übrigens dem alten „Vorwärts-Haus“, einige Thesen zur Lage Europas vorgetragen. Folgt man dem Bericht, der darüber auf der Home­page der SPD Bremen erschien, sagte er auch da nichts Besonderes.

Meine Erinnerung an den Vortrag von Martin Schulz und an seine Ausführungen in der anschließenden Diskussion ist allerdings etwas anders.

Mehr darüber lesen Sie hier in der Fassung vom 4.12.2012.




<- Zurück zu: Aktuelles